ENDERS RESTAURIERUNG
  Tradition im Namen der Denkmalpflege

KURFÜRSTLICHES SCHLOSS MAINZ





 

 

 

 

 

 

 

Das stilistisch als eines der späten Bauwerke der sogenannten 'Deutschen Renaissance' erbaute KURFÜRSTLICHE SCHLOSS MAINZ ist die ehemalige Stadtresidenz der Mainzer Erzbischöfe. Das Schloss wurde in mehreren Etappen erbaut und in der heutigen Form im späten 18. Jahrhundert vollendet.

 

 

OBJEKT

Kurfürstliches Schloss Mainz

 

LEISTUNGEN

  • Reinigung der gefassten Natursteinfassade im Wirbelstrahlverfahren
  • unprofilierte, profilierte und bildhauerische Werksteine (Neuteile und Vierungen)
  • Armierung und Vernadelung von historischen Werksteinen und Altvierungen
  • Unprofilierte, profilierte und bildhauerische Ergänzungen mit mineralisch gebundenem Steinersatzmörtel
  • Ausräumen der Fugensubstanz und anschließende Neuverfugung
  • Konservatorische Maßnahmen: Rissverschluss, Injektion von Hohlstellen, Formergänzung, Natursteinfestigung, Kopieherstellung   
  • Bleiverfugung                                                                                                                                                                      
  • Verputzarbeiten

 

BAUHERR

Stadt Mainz, vertreten durch Gebäudewirtschaft Mainz, Hr. Proske

 

PROJEKTKOORDINATION

Kurz Architekten GdbR, Hr. Kurz

 

FACHBAULEITUNG

Labor für Baudenkmalpflege Naumburg, Hr. Thamm

 

AUSFÜHRUNGSZEIT

November 2016 - Mai 2018