ENDERS RESTAURIERUNG
  Tradition im Namen der Denkmalpflege

 HISTORISCHE BURGMAUER BURGHAUN

Foto nach der Sanierung im Dezember 2017

 

Die historische Burgmauer unterhalb der katholischen Kirche Mariä Himmelfahrt in Burghaun ist ein letztes Fragment der Stammburg derer von Haun (Burg Haun, eine Niederungsburg) und wird - ohne genaue Belege für die Erbauung - auf das 13. Jahrhundert datiert. Die Burganlage der Raubritter wurde 1276 nach einer Bestürmung zerstört und darauffolgend von den Burgherren wiederaufgebaut.

Um 1442 wurde die Burg erneut erstürmt und zerstört. Eine darauffolgende Weiternutzung kann nicht belegt werden. Die endgültige Niederlegung mit Verfüllung von Kelleranlagen fällt in die Jahre zwischen 1703 und 1706. Daran anschließend wurde die Katholische Kirche zwischen 1707 und 1714 auf den Grund der alten Burg Haun errichtet.

 

OBJEKT

Historische Burgmauer an der katholischen Kirche, Burghaun

 

LEISTUNGEN

  • Reinigung der gefassten Natursteinfassade im Wirbelstrahl- und Heißdampfverfahren
  • Ausräumen maroder Altverfugung
  • Konservierung historischer und zu erhaltender Fugensubstanz
  • Armierung und Vernadelung von statischen Rissen
  • Austausch maroder Mauerwerkssteine #
  • Neuverfugung des Mauerwerks nach historischem Vorbild
  • Metallkonservierung
  • Erdbau- und Drainagearbeiten
  • Dokumentation 

     

     BAUHERR

    Kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Burghaun, Bistum Fulda

    PROJEKTKOORDINATION UND BAULEITUNG

    Bernhard Gaul, Maurermeister und Techniker

     

    AUSFÜHRUNGSZEIT

    Mai 2017 - November 2017

     

     

    Vorzustand

     

     

    Zwischenzustand

     

     

    Endzustand